Albrecht Fischer
Kreisvorsitzender
Willkommen beim Evangelischen Arbeitskreis des CDU Kreisverbandes Ludwigsburg

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Besucher!
 
Ein herzliches „Grüß Gott“ auf der Homepage des EAK Ludwigsburg. Der EAK ist eine Sonderorganisation der Unionsparteien, der alle evangelischen Mitglieder von CDU und CSU vertritt. Derzeit zählt der EAK deutschlandweit über 203 000 Mitglieder.

Der EAK verfolgt das Ziel, protestantisches Denken und protestantische Überzeugungen in die Unionsparteien einzubringen und evangelische Christen zum politischen Engagement zu ermutigen. Wir gestalten Politik in evangelischer Verantwortung. Es ist für den EAK besonders wichtig, für seine Arbeit Menschen zu gewinnen, die in Kirche und Politik zu Hause sind.
 
Ich lade Sie ein, uns kennen zu lernen, wer wir sind und wofür wir stehen.
Auf unserer Homepage finden Sie unsere Termine, unsere Standpunkte, unsere Pressemitteilungen und unser Kreisvorstand stellt sich vor.
 
Ihr





 
09.07.2016
Ein Faktencheck
Der Evangelische Arbeitskreis der CDU/CSU (EAK) hat einen Faktencheck zur AfD veröffentlicht.

12.05.2016 | Sabine Kurtz MdL, EAK-Landesvorsitzende
Der Evangelischen Arbeitskreis (EAK) der CDU Baden-Württemberg ist mit dem Koalitionsvertrag zwischen Grünen und CDU insgesamt zufrieden. Er trägt eine deutliche Handschrift der CDU.

19.04.2016 | Monika Reichardt, Vorsitzender des EAK-Kreisverbands Böblingen
Auf Einladung des Vorstands der Israelitischen Religionsgemeinschaft in Württemberg (IRGW) konnte der Kreisvorstand des Evangelischen Arbeitskreises Böblingen (EAK) am 19. April 2016 Einblicke in das jüdische Gemeindeleben gewinnen.

16.04.2016 | Ulrike Maurer
Der Islamwissenschaftler Yassir Eric hält einen Vortrag zum Thema Fragen zum Islam
Yassir Eric, Leiter des Europäischen Instituts für Migration, Integration und Islamfragen, Dozent an der Akademie für Weltmission, spricht an diesem Abend zum Thema "1001 Fragen zum Islam".
Untertitel des Vortrages lautet: Unterschiede zum Christentum und Chancen für Begegnung und Integration!?
weiter

24.03.2016 | Sabine Kurtz MdL, EAK-Landesvorsitzende
Sabine Kurtz: "Auch Grüne müssen Kröten schlucken"
Im Vorfeld der Sondierungsgespräche zwischen CDU und Grünen fordert der Evangelische Arbeitskreis (EAK) der CDU Baden-Württemberg die CDU-Verhandlungsführer dazu auf, Kernpunkte christdemokratischer Politik zur Voraussetzung für eine mögliche Regierungskoalition mit den Grünen zu machen. „Wir anerkennen das erschütternde Wahlergebnis der CDU vom 13. März und akzeptieren im Interesse des Landes und seiner Menschen die Notwendigkeit, Gespräche mit den Grünen aufzunehmen. Die Wähler dürfen von uns erwarten, dass wir dazu beitragen, eine stabile Regierung aufzubauen, um Baden-Württemberg Neuwahlen zu ersparen“, räumt die EAK-Landesvorsitzende Sabine Kurtz ein. Allerdings lege der EAK-Landesvorstand Wert darauf, dass sich die CDU dafür nicht selbst verleugnen dürfe. Daher müssten die anstehenden Gespräche ergebnisoffen geführt werden.